Wildpflanzen und Samen im Spätsommer (BASIS-MODUL) (AUSGEBUCHT)
Sa., 28. Aug. | Permakulturgarten, Schloss Glarisegg

Wildpflanzen und Samen im Spätsommer (BASIS-MODUL) (AUSGEBUCHT)

In diesem Kurs lernen wir weitere zehn essbare Wildpflanzen kennen und entdecken die Welt der wilden Samen. Wir stellen unsere eigene Samen-Gewürzmischung her.

Datum, Zeit & Ort:

28. Aug., 13:00 – 19:30
Permakulturgarten, Schloss Glarisegg, Schloss Glarisegg, 8266 Steckborn, Schweiz

Über den Kurs:

In diesem Kurs lernen wir weitere zehn essbare Wildpflanzen kennen und entdecken die Welt der wilden Samen. Wir stellen unsere eigene Samen-Gewürzmischung her.

Es sind vor allem der Amaranth, Gänsefuss und das Franzosenkraut sie sich uns im Spätsommer noch voll in ihrem Saft präsentieren und die wir als Wildgemüse verarbeiten.

Andere, wie Bärenklau, Waldengelwurz, Wilde Möhre, Knoblauchsrauke, Giersch und viele mehr beenden ihren Vegetationszyklus und geben uns das Vitalste, Nahhafteste und Nährstoffreichste, was sie haben: ihre Samen. Samen sind in der wilden Küche noch wenig bekannt, dabei sind sie als Aromen, Gewürze, Geschmacks und Nährstofflieferanten sehr vielseitig einsetzbar und begleiten uns Wildpflanzenliebhaber auch als köstliche Vorräte und Schätze in den Winter.

Unser Kursort ist der artenreiche Permakulturgarten von Schloss Glarisegg am Bodensee. 

Kurskosten: 210 CHF, inkl. gemeinsam zubereiteten Abendessen und einer Samen-Gewürzmischung zum Mitnehmen.

Kosten Gästeplatz: 210,- CHF 

mit Stefanie Gross-blau.

Diesen Kurs teilen: